Die Kunst - Wunsch in Realität - umzusetzen

 

Laut Umfragen träumen über 80% vom eigenem Haus mit Garten. Eigentlich jede Ortschaft oder Gemeinde verfügt über ein Siedlungserweiterungsgebiet. In die dort errichteten Häuser wird und wurden viele Ideen und Geld investiert. - Und in die Gärten? - Sichtbar jedenfalls weit weniger an Ideen! - Schade eigentlich ......

Gerade der am Haus angrenzende Garten stellt das erweiterte Wohnzimmer dar. Die Menschen südlich der Alpen verstehen unter Villa das Haus und den Garten, - hier, weiter nördlich, blieb der Garten "draußen". Eine satte Rasenfläche, eine pflegeleichte Baumgruppe, daher möglichst Koniferen, vielleicht ein paar robuste Blütenstauden. Vielleicht noch der ein oder andere und meist unpassende "must have"-Akzent - fertig ist der Garten Marke Baumarkt. Oder es entsteht der unpersönliche "designte" Garten aus dem Katalog, der nur das "will have" des Eigners wiederspiegelt, so wie es Jaques Tati in seinem Film "Mon Oncle" treffend karikiert hat.

 

 

Standbild aus dem Film "Mon Oncle" von
Jaques Tati - 1958

0815 Garten - Marke "Baumarkt"

Also nicht den Mut verlieren! Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Vielleicht sieht Ihr Grundstück, Ihr zukünftiger Gartentraum, derzeit noch so ähnlich wie auf den Bildern unten aus.

Also nicht den Mut verlieren! Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Vielleicht sieht Ihr Grundstück, Ihr zukünftiger Gartentraum, derzeit noch so ähnlich wie auf den Bildern unten aus.

Dabei geht es auch anders. Die Zuhilfenahme eines Gartenarchitekten muss nicht teuer sein - zumal das Geld auf der anderen Seite durch Einsparungen und gezielten Einkauf rasch wieder gewonnen wird. Ein guter Planer hilft nicht nur das Notwendige und Gewünschte zu finden, sondern darüber hinaus, dies auch ins rechte Licht zu rücken und mit einem ganz individuell-persönlichen Strich zur Geltung zu bringen.

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme des Ist-Zustandes

 

Also nicht den Mut verlieren! Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Vielleicht sieht Ihr Grundstück, Ihr zukünftiger Gartentraum, derzeit noch so ähnlich wie auf den Bildern unten aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ersten Schritt nach Ihrer Kontaktaufnahme wird einmal der Ist-Zustand aufgenommen. Dabei werden die örtlichen Gegbenheiten des Grundstücks festgestellt, wie die Lage zur Sonne, technische Einbauten (Kanal, Wasserversrgung, etc.), Neigung, Topographie, usw.

Wichtig ist auch die Feststellung der Bodenqualität, d.h. Humusanteil, Feststellung des ph-Wertes, etc. Am besten lässt man eine Analyse bei einem Labor machen, welches Bodenproben untersucht. Eine Standarduntersuchung kostet etwa 20 Euro und beinhaltet im Allgemeinen die Feststellung der Bodenart, des Kalkbedarfs, Gehalte an Phosphat, Kali und Magnesium und die entsprechenden EDV-Auswertungen. Bei vielen Anbietern gibt es eine Düngungsempfehlung dazu. Eine Bodenuntersuchung wird am besten im Frühjahr durchgeführt. So kann man die gewonnen Erkenntnisse sogleich in der neuen Gartensaison beachten und für die ausgewogene Nährstoffversorgung der Pflanzen sorgen. Und zusätzlich tut man durch eine Bodenanalyse etwas für die Umwelt. Durch das gezielte und genaue Düngen wird die Umwelt sehr viel weniger belastet, da die Pflanzen den Dünger vollständig verbrauchen und dadurch kein Überschuss in der Erde zurückbleibt.

Danach werden Ihre Wünsche und Träume besprochen. "Was könnte sein, was wäre schön, das muss hinein ..." - Aber auch, "was ist nicht möglich, weil ..."

Und danach geht's an die Planung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: 
christian.patzl@creativegreen.at
Copyright © 2013 CreativeGreen
Stand: März 2013